Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Photo Eva-Maria Fach

Weiteres

Login für Redakteure

Eva-Maria Fach, M.A.

Kontakt

Institut für Medizinische Soziologie

Raum 026b (Erdgeschoss)
Magdeburger Str 8
Halle (Saale)

Telefon: +49 345 557 1280

wissenschaftliche Mitarbeiterin

Forschungsschwerpunkte

  • Soziale Determinanten von Gesundheit und Krankheit
  • Prävention und Gesundheitsförderung
  • Versorgungsforschung
  • Lehrkonzeption

Projekt

  • Soziale Ungleichheiten bei Rehabilitationsmaßnahmen und Erwerbsminderungsrenten (SPE-III)
  • Wie soziale Ungleichheiten den Behandlungs- und Versorgungsverlauf bei Diabetes Mellitus Typ-2 beeinflussen.  Eine qualitative Studie aus Sicht  der Patienten. (SODIA)
  • Einflussfaktoren auf die Inanspruchnahme von Rehabilitationsmaßnahmen bei Kindern und Jugendlichen (rekju)

Curriculum vitae

  • seit Mai 2011
    wiss. Mitarbeiterin, Institut für Medizinische Soziologie, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Halle/Saale, Deutschland
  • Mai 2012 bis Oktober 2015
    Wiss. Mitarbeiterin, Institut für Gesundheits- und Pflegewissenschaft, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Halle/Saale, Deutschland
    Forschungsprojekt: „Sektor-übergreifende Versorgung von Patienten mit Kolorektalem Karzinom (Kurztitel: SCAN)“
  • Dezember 2011 bis April 2012
    LfbA am Institut für Soziologie, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Halle/Saale, Deutschland
  • April 2010 bis Mai 2011
    Wiss. Mitarbeiterin, Sektion Medizinische Soziologie, Institut für Medizinische Epidemiologie, Biometrie und Informatik, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Halle/Saale, Deutschland
    Forschungsprojekt (Mutterschutzvertretung):
    “Versorgungsstrukturanalyse zum Heilverfahren der Gesetzlichen Unfallversicherung”
  • Oktober 2009
    magistra artium in Soziologie, German. Literaturwissenschaften und Interkultureller Wissenskommunikation, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Halle/Saale
  • Dezember 2008 – März 2010
    Studentische Hilfskraft, Sektion Medizin. Soziologie, Institut für Medizinische Epidemiologie, Biometrie und Informatik, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Halle/Saale, Deutschland

Publikationen

Fach E-M, Schumann N, Günther S, Richter M (2016).  Herausforderungen in der Analyse von Versorgungs­ungleichheiten in der  Kinderrehabilitation. Rehabilitation 2016; 55: 88–94 DOI:  10.1055/s-0042-101192.

Bauer A, Vordermark D, Seufferlein T, Schmoll H-J, Dralle H, Mau W, Unverzagt S, Boese S, Fach E-M, Landenberger M (2015) Trans-sectoral care in patients with colorectal cancer: Protocol of the randomized controlled multi-center trial Supportive Cancer Care Networkers (SCAN). BMC cancer 15: 997. doi: 10.1186/s12885-015-2002-6

Landenberger M, Boese S, Fach E-M, Bauer A (2015) Sektorübergreifende Versorgung von Darmkrebspatienten: Design einer randomisierten kontrollierten Multicenter-Studie (FKZ 01GY1143) (Trans-sectoral care for patients with colorectal cancer: Design of a prospective randomized controlled multi-center trial (FKZ 01GY1143)). Zeitschrift für Evidenz, Fortbildung und Qualität im Gesundheitswesen 109(2): 171–180. doi: 10.1016/j.zefq.2014.06.012

Fach E-M, Boese S, Unverzagt S, Landenberger M, Bauer A (2015) 4. ASORS-Jahreskongress Supportive Therapie und Rehabilitation bei Krebs - State of the Art 2015. München, 27.-28. März 2015: Abstracts. Eine prospektive randomisierte kontrollierte Multi-Center-Studie zur Verbesserung der postoperativen Lebensqualität von Patienten mit kolorektalem Karzinom. – Supportive Cancer Care Networkers (SCAN). Oncology research and treatment 38 Suppl 2: 3. doi: 10.1159/000381238

Fach E-M, Schumann N, Günther S, Richter M (2015): Die Wirkung sozialer Ungleichheiten auf Zugang und Inanspruchnahme stationärer Rehabilitationsmaßnahmen bei Kindern und Jugendlichen in Mitteldeutschland. In: Deutsche Rentenversicherung Bund (Hg.): 24. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium. Psychische Störungen – Herausforderungen für Prävention und Rehabilitation. DRV-Schriften, Band 107: 394-396.

Schumann N, Fach E-M, Richter M (2014): Zugang zur stationären Kinderrehabilitation - Probleme aus Perspektive der beteiligten Kinder- und Jugendärzte. Monatsschr Kinderheilkd 2014 [Suppl. 2] 162:277–288.

Schumann N, Günther S, Fach E-M, Richter M (2014): Sozialer Status  und reha-bezogene Parameter in der stationären Kinder- und  Jugendrehabilitation. Ergebnisse aus der rekju-Studie. Phys Med Rehab  Kuror 2014; 24: 240-248 (doi:10.1055/s-0034-1390437   )

Schumann N, Günther S, Fach E-M, Richter, M (2014): Sozialer Status und reha-relevante Parameter in der stationären Kinderrehabilitation – Erste Ergebnisse aus dem rekju-Projekt. In: Deutsche  Rentenversicherung Bund (Hg.): 23. Rehabilitationswissenschaftliches  Kolloquium. Arbeit - Gesundheit - Rehabilitation. 103 Bände (DRV-Schriften), S. 533-534.

Schumann N, Fach EM, Günther S, Richter M (2013) Soziale  Ungleichheiten bei reha-bezogenen Parametern in der stationären  Kinderrehabilitation? Erste Ergebnisse der laufenden rekju-Studie. Das  Gesundheitswesen, 75: A127 (DOI: 10.1055/s-0033-1354101)

Bohley S, Fach E-M, Günther S, Bak P, Slesina W (2011): Zum Heilverfahren der Gesetzlichen Unfallversicherung bei distaler Radiusfraktur – Schweregrade und Verläufe. In: Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.): 20. Rehabilitationswissenschaftliches  Kolloquium. Tagungsband.

Fach E-M (2009): Die Situation von Saisonarbeiterinnen im Tourismus in Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt. Eine qualitative Untersuchung auf dem Darß und im Harzer Bodetal. [Magisterarbeit] (Abrufbar unter: www.soziologie.uni-halle.de/archiv/diplom/2009-fach-tourismus.pdf)

Zum Seitenanfang