Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Photo Julia Roick

Weiteres

Login für Redakteure

Julia Roick

Kontakt

Institut für Medizinische Soziologie

Raum 026b (Erdgeschoss)
Magdeburger Str 8
Halle (Saale)

Telefon: +49 345 557 1136

wissenschaftliche Mitarbeiterin

Forschungsschwerpunkte

  • Psychosoziale Onkologie
  • Lebensqualität und soziale Faktoren nach Kehlkopfkarzinom
  • Versorgungsforschung
  • Quantitative Methoden der empirischen Sozialforschung
  • Selbstwirksamkeit, Prüfungsangst und Studienerfolg bei Studierenden

Projekt

  • Soziale Ungleichheiten in der Partizipation und Aktivität bei Kindern und Jugendlichen mit Hodgkin-Lymphom. Eine prospektive multizentrische Kohortenstudie zu sozialen und personalen Einflussfaktoren.

Curriculum vitae

  • seit April 2016
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Medizinische Soziologie, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Halle/Saale, Deutschland
  • 2015 bis 2016
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Verhaltenswissenschaften, Schlüsselqualifikationen und Kompetenzentwicklung im Projekt „ProKOMPASS – Kompetenzprofile von Erstsemesterstudierenden“, Hochschule Merseburg“
  • 2012 bis 2015
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Klinik und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie im Projekt „Stepped Care – Optimierung psychoonkologischer Versorgung durch gestufte Vermittlung“, Universität Leipzig
  • 2012 bis 2013
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie im Projekt „Psychische Komorbidität und psychosoziale Versorgung nach Kehlkopfteilresektion“, Universität Leipzig
  • 2010 bis 2012
    Studentische Hilfskraft am Institut für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie im Projekt „Multizentrische prospektive Untersuchung der psychosozialen Situation laryngektomierter Karzinompatienten und ihrer Angehörigen: Sozialer Rückzug, psychisches Befinden und Sprechqualität während der ersten 3 Jahre nach der Operation“, Universität Leipzig
  • 2005 bis 2012
    Studium der Soziologie (Diplom) mit Nebenfach Psychologie an der Universität Leipzig und Karlstad (Schweden)

Publikationen

Roick J & Ringeisen T (2017). Self-efficacy, test anxiety, and academic success: A longitudinal validation. International Journal of Educational Research 83: 84-93.

Roick J, Danker H,  Kersting A, Briest S, Dietrich A, Dietz A et al.  (2017). Factors associated with non‐participation and dropout among  cancer patients in a cluster‐randomised controlled trial. European Journal of Cancer Care. doi: 10.1111/ecc.12645 [Epub ahead of print]

Ernst J, Mehnert A, Weis J, Faust T, Giesler JM, Roick J (2016). Sozialrechtliche Beratung in ambulanten Krebsberatungsstellen. Angebote und Inanspruchnahme durch Ratsuchende. Bundesgesundheitsbl 59(11): 1476-1483.

Singer S, Roick J, Briest S, Stark S, Gockel I, Boehm A, Papsdorf K et al. (2016). Impact of socio- economic position on cancer stage at  presentation: Findings from a large hospital-based study in Germany. Int J Cancer 139(8): 1696-1702.

Singer S, Roick J, Holzner B, Danker H (2015). STEPPED-CARE Effekt eines Modells gestufter psychoonkologischer Versorgung auf das psychische Befinden von Krebspatienten: Eine clusterrandomisierte kontrollierte Studie. Forum 30(3): 230.

Roick J, Keszte J, Danker H, Meister EF, Vogel HJ, Jenzewski EM, Horn IS, Singer S (2014). Soziale Integration und deren Bedeutung für die Lebensqualität nach Laryngektomie. Laryngo-Rhino-Otol 93(5): 321-326.

Roick J, Danker H,  Briest S, Schiefke F, Meixensberger J, Wirtz H, Stolzenburg JU, Kersting A, Singer S (2013). STEPPED CARE – Optimierung psychoonkologischer Versorgung durch gestufte Vermittlung. Studiendesign und erste Ergebnisse. Das Gesundheitswesen 75: A71.

Zum Seitenanfang